Startseite
    Tücher
    Westen
    Das Neueste
    Neue Farben
  Über...
  Archiv
  Auftragsfärbungen
  Info Unikatgarne
  wollerey Termine
  miezerey
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   wollerey Shop
   Alpis Strickbuch
   Andreas Wollwelt
   Arlenes World of Lace
   Immlischer Garten
   Karfunkelgarten
   Kerstin
   Maschengold
   Minic
   Nicola
   Omamo
   Perlenschauer
   Seelenruhig





https://myblog.de/wollerey

Gratis bloggen bei
myblog.de





Warm umhüllt durch den Herbst

Während Frau Strickreich wunderschöne fertige Modelle aus der ebenso wunderschönen Carmano präsentiert, leidet Frau Wollich unter akuter Starteritis. Mal eben aufzählen:

  • ein Schal aus der o.g. herrlich weichen Carmano (da wollte ich nur mal eben schauen, wie das Muster aussieht und plötzlich waren es gar schon 13 cm),

  • eine Mütze aus der neuen Merino fine namens Merimer, die Ende der Woche mit einigen Modellen in den Shop kommt,

  • eine Jacke aus der besagten Merimer, die aber als weiteres Projekt, etwas abgewandelt aus der Carmano sehr elegant ist.

  • Ein weiteres Musterläppchen entpuppte sich plötzlich als der Beginn eines Tuches aus Merimer, das aber ebenso aus der weichen Carmano zu stricken ist und

  • dann war da noch dieser wildbunte Strang Carmano, der zu einem dekorativen Häkeltuch mutierte.

Bin ich froh, dass ich so viele liebe hilfsbereite Strickerinnen kenne, die in rasender Geschwindigkeit meine abstrusen Ideen vernadeln. Zwei davon darf ich euch heute mal in alphabetischer Reihenfolge vorstellen. Bettina „Schmusekatze“ aus Chemnitz und Steffi „Madame Strick“ aus Essen. Beide sind unter diesen Nicks bei Ravelry zu finden.

Morgen bringt der Postbote ein Paket aus Essen, da ist ein Männerpullover drin, dem noch ein Kragen fehlt. Da der aus Merimer ist, müsst ihr noch bis Ende der Woche warten, um das Modell sehen zu können. Bettinas Modell eines Katzenkörbchens liegt schon fertig gefilzt hier und wird von Hern Domingo dauerbesetzt. Nein, es ist nicht das Modell Gorleben.

Heute zeige ich euch etwas, das sowohl Bettina, als auch Steffi gestrickt haben. Natürlich aus der suchterzeugenden Carmano, dem edlen Garn aus 80% Babyalpaka und 20% Maulbeerseide. Obwohl es im Grunde das selbe Modell ist, sieht es sehr unterschiedlich aus. Verbraucht wurden für diese Prachtstücke je knapp 200g, bzw. 150g Carmano, dafür sind die Schals echt groß.

Bettinas in Taubengrau mit 25 x 220 cm:

Photobucket

Steffis in Karamell mit 20 x 170 cm

Photobucket

Leider kann man die Weichheit und den schönen Fall der Schals nicht wirklich fotografieren, aber viele Strickerinnen kennen ja inzwischen unser aller Lieblingsgarn aus eigenem Erleben. Manche haben es zumindest in Backnang sehnsüchtig beschmust.

Der Schal sieht von beiden Seiten gut aus, ob in Taubengrau und mit komplett linker Rückreihe

Photobucket

oder in Karamell mit rechten und linken Maschen auf beiden Seiten.

Photobucket

Auch in einem kräftigen Rot oder Petrol ist das Modell sicher sehr schön, die für das Testgestrick gewählten Farben lassen sich halt besonders gut fotografiern.

Hier wird nichts gezopft oder verkreuzt, das Muster besteht nur aus rechten und linken Maschen. Inspiriert hat mich dazu schon vor Jahren ein keltisches Kreuzstichmotiv, aber es mussten erst Bettina und Steffi kommen, damit daraus ein Schal wurde. Schalkit „Raute“ mit zwei Strängen Carmano ist ab sofort im Shop erhältlich. Der Name ist sicher nicht sehr phantasievoll, aber da das Modell sowohl für Männer, als auch für Frauen gut tragbar ist, sollte er neutral sein.

Eher etwas für uns Frauen ist Tetragona, die ebenfalls aus zwei Strängen Carmano gestrickte Schwester der beliebten Trigona.

Photobucket

Aus dem Namen kann man sich schon denken, dass das schöne Stück 4 Zipfel hat und wie ein Poncho zu tragen ist.

Photobucket

oder doch zu binden?

Photobucket

Tetragona ist ein Entwurf von Frau Strickreich und ein Strickwerk von Steffi. Irgendwie will es nicht wieder zurück nach Essen, sondern schmiegt sich so angenehm um Frau Wollichs Schultern. Steffi hat schon angeboten, dass sie das Tuch noch einmal strickt, aber macht nicht selberstricken glücklich? Das Tuch ist ja nicht so schwierig

Photobucket

schön grafisch aufgeteilt, mit 5er bis 6er Nadeln geht es gut voran und für Frau Wollich wäre es etwas Neues, mal wieder nach einer fremden Anleitung zu stricken. Ich glaube, der Zig Zag Pullover von Frau Isager war das einzige Modell in den letzten 15 Jahren.

Tetragona gibt es ab heute ebenfalls als Garnpaket mit Anleitung im Shop, wer das schöne Tuch größer stricken möchte, bestellt einfach einen Extrastrang.

Das gilt natürlich auch für „Raute“ Als kuschelige Stola in doppelter Breite wären es dann ca. 50 x 220 cm, das wärmt! Wer völlig dem Luxus zugetan ist, strickt das Stück als Decke aus 8 Strängen, ach, es gibt so viele Möglichkeiten, die herrliche Carmano um sich zu schlingen!

8.11.10 17:39
 
Letzte Einträge: Winter ade mit kuscheliger Wolle, Umzug, Ostereier, Kuscheley, Farbspielereyen, Pullover in Kombination


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Idifix / Website (9.11.10 14:26)
Da bleibt nur ein Wort: "Wow!"

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung