Startseite
    Tücher
    Westen
    Das Neueste
    Neue Farben
  Über...
  Archiv
  Auftragsfärbungen
  Info Unikatgarne
  wollerey Termine
  miezerey
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   wollerey Shop
   Alpis Strickbuch
   Andreas Wollwelt
   Arlenes World of Lace
   Immlischer Garten
   Karfunkelgarten
   Kerstin
   Maschengold
   Minic
   Nicola
   Omamo
   Perlenschauer
   Seelenruhig





https://myblog.de/wollerey

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Geißfuß und ich - der Beginn einer kochenden Leidenschaft

Könnt ihr euch noch erinnern, als uns Steffi Werbung für eine italienische Nudelmarke machte? In Zeitschriften posierte sie mit einer Nudel am Finger ähnlich lasziv blickend wie hier Kalle

Photobucket

und im Fernsehen hörten wir sie mit nahezu modulationsfreier Stimme gestehen: " B*****a der Beginn einer kochenden Leidenschaft..."

Mich hat das jedesmal zu kreischenden Lachsalven animiert, sowas von kochend aber auch. Okayyiiiii, bin halt ein schlichtes Gemüt.

Habe mir heute eine kleine Auszeit genommen, das musste mal sein, denn ich habe seit einer Woche nix mehr gestrickt. So nicht! Während ich also im Garten saß und vor mich hin strixelte fielen mir spontan noch mehr Sprüche ein, die mich in der Jugendzeit begeistert haben, z.B. dieser:

"If live gives you lemons make lemonade". Frei übersetzt: "Wenn das Leben dir Saures gibt, mach Limonade draus." Solcherart beflügelt beschaute ich den Geißfuß, gemeinhin Giersch genannt und dachte: "Wenn  das Leben dir Kräuter gibt, mach Suppe draus." Gesagt, getan.

Photobucket

Der Giersch, rechts im Bild, wird auch Wiesenholler genannt, da links liegt aber eine echte Holunderblüte, denn die wuchern ringsum wie wahnsinnig und ich schnipple rigoros. Kräutersuppe mit Hollerblüten bestreut

Photobucket

schmeckt lecker. Und so wird´s vegetarisch gemacht:

ein paar Schalotten und etwas Knoblauch anschmoren, bis sie gebräunt sind. Eine Möhre oder anderes geeignetes Gemüse (Sellerie, Persilienwurzeln...) kleinschneiden und mit anschmoren. Mit Weißwein al gusto ablöschen, aufkochen lassen, 1 l Wasser hinzu. 3 - 4 Kartoffeln in Stücke schneiden und dazu geben, das macht das Ganze später sämig. Salzen, eine Messerspitze Muskat oder Coriander dazu. Eine fette Portion Gierschblätter vom Stengel rupfen, kleinschneiden und in  die Brühe werfen. Im Garten schauen, was es noch so gibt, z.B. Liebstöckel, Petersilie, Zitronenmelisse, Minze... Fröhlich in den Sud werfen. Getrocknete Pilze zerbröseln und hinein geben. 20 Minuten kochen lassen, dann mit dem Pürierstab bearbeiten.

2 Handvoll rote Linsen in die Suppe geben und nochmal 15-20 Minuten kochen. Danach mit etwas Sahne verfeinern, evtl. mit etwas Brühe nachwürzen. Kleingeschnippelte Holunderblüten zur Deko drüber streuen. Dazu habe ich übrig gebliebenes Ciabatta vom Wochenende geröstet - hmmmmmm, legger!

Wen das Rezept in seiner Flexibilität an die Anleitung fürs Kuscheltuch erinnert: richtig! Da habe ich auch eine Leidenschaft entwickelt, nun auch als Kuschel Deluxe aus Carmano. Uuuuh, aaahhhhh, das ist ja sowas von weich!

Da Petrus sich mit dem Wetter so gar nicht entscheiden kann, hab ich nochmal losgelegt. Nach kurzärmeligen Sommerjäckchen ist mir gerade gar nicht (kommt aber bald, es soll sonnig werden), stattdessen habe ich mir folgende Farben für ein großes warmes Terrassentuch ausgesucht:

Photobucket

Im Gegensatz zum üblichen Kuschel werde ich erst zwei Stränge in Azur / Türkis verstricken, dann das Graugrün und das leuchtende Gelbgrün. Gesamt also 400g und so weit bin ich heute Nachmittag mit 30g gekommen:
Photobucket

161 Maschen sind auf den Nadeln. Musste mir schnell ein Paar Maschenmarkierer basteln, denn diese Färbung schrie nach den indischen Hochzeitsperlen, die ich mir vor einer Weile im Bollywoodfieber gekauft habe. Seit ich Maschenmarkierer für mich entdeckt habe, brauche ich sie immer passend zum Strickstück, da bin ich eigen.

Kuschel Deluxe ist noch nicht im Shop, das 4er Carmano-Kit wird es aber in Kürze geben.Muss ja erst einmal schauen, wie groß das Tuch mit Carmano wird.

Wer nicht warten mag bis ich fertig bin, schickt mir ein Mail, wir stellen was zusammen. Bitte mailen, nicht anrufen, denn ich habe im Moment jede Menge Termine außer Haus und arbeite zu äußerst ungewöhnlichen Zeiten. Ist ja auch ein Onlineshop, gell!

Also ganz relaxt bleiben.... geht doch

Photobucket

23.6.10 19:22
 
Letzte Einträge: Winter ade mit kuscheliger Wolle, Umzug, Ostereier, Kuscheley, Farbspielereyen, Pullover in Kombination


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Inge (24.6.10 05:58)
Hallo Dagmar,

erst läuft einem kulinarisch das Wasser im Mund zusammen, und dann krönst du das Ganze noch mit einem Luxuskuschel und Kalles Schmuseblick

Jetzt muss ich erst mal in mich gehen, um die Frage zu klären, ob ich nicht doch noch ein Kuschel brauche

Ganz liebe Grüße, Inge


Heike / Website (24.6.10 17:15)
Hallo Dagmar,
du mutierst ja zur echten Kräuterfachfrau ;-)
Ich kenne genügend Leute die meinen, dass Giersch ein unausrottbares Unkraut sei und sonst nix.
Auf des neue Tuch bin ich echt gespannt. Das fühlt sich bestimmt super an.
LG Heike


Bettina (24.6.10 19:12)
Liebe Dagmar,
das Kulinarische hört sich sehr gut an, ist aber zur Zeit nicht mein Ding, da mein Hungergefühl wegen Medi abgestellt ist (zum Glück). AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAABER das neue Kuschel sprichrt mich dafür um so mehr an und ich bin froh, dass es noch nicht im Shop ist, grins. Bin ich doch noch beim stricken von den ganzen anderen Sachen, welche ich bei dir bestellt habe. Ups und meine Ärztin liest hoffentlich nicht hier, denn sie meint, stricken ist gift für mich. Kann auch nur Jemand sagen, der nicht strickt. Und ich finde es gibt nichts schöneres als stricken, also mach weiter so.
Ich hoffe es geht dir gut. Das Geschenk an Andrea ist auch weg (wurde ja auch Zeit) ups habe vergessen es zu fotografieren, also bitte lass dir von Andrea ein Bild schicken.

Sei lieb gegrüßt
Bettina


(25.6.10 15:17)
Allerliebste Haffschnecke, jetzt HHS, also Hessische Haff-Schnecke, ich vermisse Deine Kochkünste, und ich bedauere es außerordentlich, daß Frau Wollich der Frau Kochich nicht endlich mal ein wenig mehr Platz einräumt... es dürfte doch nun an Räumlichkeiten nicht mehr mangeln, seit dem eben jene bezugsfertig wurden...

Irgendwann erwarte ich ein Kochbuch für wollige Haffschnecken, die es zurück ins Hessische verschlagen hat oder die anderenorts - mit oder ohne Wolle ein schneckeliges Dasein - möglichst kreatüv - pflügen - pflegen...

Bussi
mo, die heute ein wenig überdreht ist
(heute?????)


mo / Website (25.6.10 15:30)
Habe gerade Dein Rezept geklaut und veröffentlicht...
http://omamos-welt.blogspot.com/

Bussi
mo


Andrea / Website (27.6.10 12:36)
uih,lecker!!!!
Aber Geißfuß gibbet hier nüscht......

Liebste Grüße von der anderen Suppenkasperin


Angelika / Website (29.6.10 09:43)
... im nächsten Leben werd ich deine Katze ....
vorher fange ich aber endlich ein Kuscheltuch an! Die Wolle wartet schon seit Ewigkeiten ...

liebe Grüße, angi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung