Startseite
    Tücher
    Westen
    Das Neueste
    Neue Farben
  Über...
  Archiv
  Auftragsfärbungen
  Info Unikatgarne
  wollerey Termine
  miezerey
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   wollerey Shop
   Alpis Strickbuch
   Andreas Wollwelt
   Arlenes World of Lace
   Immlischer Garten
   Karfunkelgarten
   Kerstin
   Maschengold
   Minic
   Nicola
   Omamo
   Perlenschauer
   Seelenruhig





https://myblog.de/wollerey

Gratis bloggen bei
myblog.de





wollerey goes Murphy

Die gute Nachricht zuerst: wir sind wieder ON!!!! Ich will es nicht beschreien, aber seit heute Nachmittag hat Frau Wollich wieder DSL. Zumindest meistens. Es kommt dann bald jemand, der am Funkmast bastelt, was die Situation verbessern soll, aber der Reihe nach:

es haben sich alle mit mir gefreut, dass ich nun bald im Naturidyll Markershausen leben darf. Grundsätzlich war die Idee die, dass ich einfach mit über 100 Kartons und ein paar Möbeln einziehe und alles ist schon fertig. Nun ja.

Bei eingehender Besichtigung der Küche vor 4 Wochen stellte sich heraus, dass meine gewünschte Arbeitshöhe von min. 96 cm nicht so einfach zu bewerkstelligen war. Die Steckdosen waren in 78 cm, der Wasserhahn in ca. 110 cm Höhe. Vom Fenster zur Wand waren es 52 cm und eine Arbeitsplatte hat nun mal 60 cm Tiefe. Will euch nicht mit Details langweilen, aber ich suchte schlaflose Nächte lang nach Lösungen. Diejenigen von euch, die schon einmal gebaut oder umgebaut haben, wissen, was passiert, wenn man verschiedene Gewerke wie Installateur, Elektriker, Tischler und Fliesenleger unter einen Hut bringen will. Schon allein beim Gedanken an solche Umbaumaßnahmen tritt Murphys Gesetz in Kraft.

Die Steigerung von Murphys Gesetz findet statt, wenn man mit der T****OMMM umzieht: es geht nicht nur schief, was schief gehen kann, sondern auch das, was eigentlich nicht schief gehen kann.

Resultat: wir wurden 14 Tage zu früh von unserem DSL-Anschluss abgeschaltet und trotz meiner Rettungsversuche am Samstag, den 15.05. mit vollen 7 Stunden Telefonie mit über 20 Mitarbeitern des o.g. Telefonriesens war nichts mehr zu machen. DSL war weg und blieb weg bis heute Nachmittag.

Da erschienen nach über 6 Wochen des Nervenkrieges (erreiche ich beim Funknetzbetreiber Mega A. jemanden, oder nicht? Haben die endlich ein Empfangsgerät parat? ) zwei Leute, die meinen Küchenmonteur aufs Dach scheuchten. Naja, der Chef wollte nicht und der Mitarbeiter hatte Höhenangst. Resultat ist, dass ich im Idyll On bin, aber sich das Gerät alle 3 Minuten abschaltet. Unnötig zu sagen, dass meine Küche noch immer ohne Türgriffe ist und die Türen windschief in den Schränken hängen.

Was hat sich das Universum nur bei alledem gedacht? Mal abgesehen von den diversen Zusammenstößen, die es in den letzten Wochen gab ( Auto mit Waschbär, Daumen mit Augapfel, Schläfenbein mit Türrahmen ), was will mir diese Werbebotschaft sagen? Keine Ahnung und letztlich isses ja ganz wurscht, denn: wir sind wieder ON! 

Ich ackere mich durch drölfhundert Mails, denn auch das ist Murphy: alle Mails sollten an Frau Strickreich weitergeleitet werden und alle Mailversenderinnen sollten automatisch eine Benachrichtigung erhalten, dass wir technische Turbulenzen haben. Das hat genau an einem Tag geklappt und dann nimmermehr. Aufgeflogen ist das aber erst so richtig, als eine uns allen wohlbekannte Designerin herrlicher Lacetücher sich in vollem Einsatz um unsere Kundinnen bemüht hat. Lange Geschichte, an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Arlene.

Morgen geht es weiter mit den Mails, hier mit Fotos, mit neuen Kits und einem Treffpunkt beim Wollfest in Oppenheim, bei dem es dieses Mal noch keinen Stand der wollerey gibt, aber dafür jede Menge andere wollige und kulinarische Köstlichkeiten.

31.5.10 21:21
 
Letzte Einträge: Winter ade mit kuscheliger Wolle, Umzug, Ostereier, Kuscheley, Farbspielereyen, Pullover in Kombination


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mandala / Website (31.5.10 23:58)
Liebe Dagmar,
hat dann das Vermissen endlich auch ein Ende? ;-)

Ganz liebe geknuddelte Grüße
die Irmi


Inge (1.6.10 05:58)
Hallo Dagmar,

dann kann ja jetzt alles nur noch besser werden.
Ich wünsche dir gutes Gelingen mit dem Telefonriesen und keine weiteren Zusammenstöße (wie geht's dem Auge, der Schläfe und dem Waschbär???).

Ganz liebe Grüße, Inge


Inge (1.6.10 06:01)
Ich hab' noch was vergessen (es ist einfach zu früh am Morgen): das erste Kucheltuch ist fertig. Es ist das "Veilchen", und es gefällt mir richtig gut :-)

Nochmals liebe Grüße, Inge


mo / Website (1.6.10 07:50)
Ich könnte Dich mal wieder stundenlang weiterlesen... ;-))
und Du weißt doch - das Alternativgesetz zu Murphy's heißt
"Alles wird guuuut!"

Ein dickes Bussi aus Hannover
mo

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung