Startseite
    Tücher
    Westen
    Das Neueste
    Neue Farben
  Über...
  Archiv
  Auftragsfärbungen
  Info Unikatgarne
  wollerey Termine
  miezerey
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   wollerey Shop
   Alpis Strickbuch
   Andreas Wollwelt
   Arlenes World of Lace
   Immlischer Garten
   Karfunkelgarten
   Kerstin
   Maschengold
   Minic
   Nicola
   Omamo
   Perlenschauer
   Seelenruhig





https://myblog.de/wollerey

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vielen Dank

für die lieben Kommentare zum Thema Mailverkehr auch per PM. Ich nehme es auf keinen Fall persönlich, wenn sich jemand nicht zu benehmen weiß, denn das ist nicht mein Problem. Ich raufe mir nur die Haare, denn ich tue ja was ich kann und trotzdem nutzt es oft nix.

Nach manchen Mails tut sich mir dann aber auch die komische Seite des ganzen Königskinderdramas auf und so muss ich heute doch nochmal was loswerden:

Liebe Frau S. aus B.,

Ihr Göga hat durchaus manchmal seine ungeduldigen Momente und fühlt sich ungerecht behandelt, kann das sein? Sie kennen ihn sicher besser als ich und wissen, wovon ich rede. Mein Mail mit den Daten zur Überweisung, das ich 1,5 Stunden nach Bestellung sandte, scheint nicht angekommen zu sein. Dass er daraufhin messerscharf folgerte, seine Bestellung sei wohl zu mickrig, um bearbeitet zu werden, hat mich tief getroffen. Natürlich fühlte ich mich gleich zu Erklärungen genötigt und schrieb zurück, dass das Mail evtl. im Spam gelandet sei. Wohin wohl auch dieses Mail verschull, denn heute erreichte mich ein weiteres hochempörtes Mail, in dem ganz richtig stand, wenn wir schon Downloads anbieten, sollten wir auch die Bestellungen bearbeiten. Wie wahr.

Dummerweise sind unsere Downloads alle kostenlos und was bestellt war, war eine Anleitung per pdf. Mich beschleicht nun der Verdacht, dass sich hinter der ganzen Geschichte ein tiefes Misstrauen und eine verständliche Ahnungslosigkeit zu diesen exotischen Internet-Geschichten und Shops und überhaupt verbirgt.

Ich will hier gar nicht klugsch... isch daherkommen, auch ich hatte früher überhaupt nicht die leiseste Ahnung, was es mit all dem Kram auf sich hat. Liebe Frau S., was mich echt gerührt hat war, dass im heutigen, etwas .... öhhhh.... indigniert klingenden Mail stand, dass Ihr lieber Göga all diese Drangsal auf sich genommen hat, um Ihnen eine Freude und Überraschung zu bereiten, die, ich zitiere " nun wohl im Sande verläuft". Das kann und darf nicht sein! Frau S., Kopf hoch! Zwar hatte der Göga vorsorglich keine Telefonnummer angegeben, aber Frau Wollich ist heute mit der ausgedruckten Anleitung zum echten, realen Briefkasten gedackelt.

Schon morgen wird sie sich in ihren Händen befinden. Wenn sie allerdings am Montag wieder zurückkommt, dann, mit Verlaub, bin ich mit meinem Servicelatein echt am Ende!

Herzliche Grüße

Dagmar Wollich

 


4.4.08 19:22
 
Letzte Einträge: Winter ade mit kuscheliger Wolle, Umzug, Ostereier, Kuscheley, Farbspielereyen, Pullover in Kombination


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nicole / Website (6.4.08 10:40)
*lach* Sehr klasse geschrieben .. !!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung