Startseite
    Tücher
    Westen
    Das Neueste
    Neue Farben
  Über...
  Archiv
  Auftragsfärbungen
  Info Unikatgarne
  wollerey Termine
  miezerey
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   wollerey Shop
   Alpis Strickbuch
   Andreas Wollwelt
   Arlenes World of Lace
   Immlischer Garten
   Karfunkelgarten
   Kerstin
   Maschengold
   Minic
   Nicola
   Omamo
   Perlenschauer
   Seelenruhig





https://myblog.de/wollerey

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wollwaschgang oder Feinwäsche?

Aus gegebenem Anlass mal eine kurze Information zum Thema: ist das Garn waschmaschinengeeignet? Ich selbst halte es so, dass ich bei den Sachen, die ich selbst stricke, einfach den Test mit der MaPro mache. "MaPro? Watt is datt denn?" fragen aber viele Strickerinnen unschuldig. Fatal, fatal!

Eine Maschenprobe ist das Ding, das gewährleisten soll, dass das Gestrick nach wochen- oder gar monatelanger Arbeit auch die gewünschte Form angenommen hat. Ein kleiner Aufwand für ein gutes Resultat *predig unverdrossen*.

Es soll hier aber um das Waschen gehen, nicht um Grundsatzfragen . Im "Wollwaschgang" wird vermieden, dass die Faser, die sich gerade eben gemütlich im warmen Wasser aufgestellt und entspannt hat, sozusagen alle Glieder gestreckt, wie man das in einem warmen Bad halt so macht, urplötzlich mit einem kalten Guss erschreckt wird. *Frrrrzzzzz* macht es und ähnlich starr wie ich werden würde, wenn mich plötzlich jemand mit kaltem Wasser übergießt, bleiben die Härchen der Wolle starr und verkrampft stehen. Wenn dann das Schleudern einsetzt, können sie sich prima miteinander verhaken. Das ist schön, wenn man Taschen walken will, weniger schön, wenn man einen Aran-Gögalover gestrickt hat, der plötzlich zu Kindergröße schrumpft. Seither weiß ich Bescheid .

Wenn bei Garn nicht "superwash" dabei steht, bin ich vorsichtig. Meine WaMa hat einen echten Wollwaschgang und der schleudert auch. Da aber die kalten Güsse vermieden werden, filzt nichts.

Liebe Linda, hab ich das gut erklärt? Die Frage war nämlich auch: Meline = normal waschbar? Nein. Zarte Merino bedeutet hier Wollwaschgang. Doppio hingegen ist, trotz reiner Merino, superwash ausgerüstet und von mir folgenlos mit normalem Schonwaschgang und Trockner traktiert worden. Dank Lindas Hinweis hab ich das nun auch auf der Homepage im Shop, bzw. in der Artikelbeschreibung vermerkt.

Übrigens: wenn ihr auf weitere Fotos vom Katzenkindergarten wartet: meine Kamera ist defekt und bis die wiederkommt, sind die Zwerge wahrscheinlich groß wie ein Haus! In den letzten 10 Tagen haben sie ihr Gewicht verdoppelt, trotzdem sie wie die die Äffchen über den neuen Kratzbaum springen und klettern. Also, sie sind putzmunter!

15.10.07 18:38
 
Letzte Einträge: Winter ade mit kuscheliger Wolle, Umzug, Ostereier, Kuscheley, Farbspielereyen, Pullover in Kombination


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Margit Wernicke (15.10.07 19:00)
Schade, daß wir die kleinen "Tiger" nicht sehen. Aber ich kann es Dir nachfühlen, wenn ein techn. Gerät defekt ist, das ist schlimm...Unser Internet läßt mich und meinen Sohn nicht immer "hinein". Ist das streßig. Aber meine Kamera ist noch o.k., mache ich Bilder und werde sie später in meinem Blog bringen. Dann auch von dem liebevollen Paket, dafür danke Dagmar.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung